Themen

Zeitenwandel

Kinder und Jugendliche kennen sicher den Spruch ihrer Großeltern „Früher war alles viel besser“, was diese dann meist mit einem müden Lächeln registrieren.
Wie kann eine Zeit besser gewesen sein, in der es weder Handy, noch Playstation und PC gab?
Jede Generation wird von ihrer Zeit geprägt, eine Zeit mit ganz besonderen Ereignissen und Erfindungen. Diese Zeit wird zu unserer Zeit.
Wir wachsen damit auf, finden uns in ihr gut zurecht und fühlen uns sicher in ihr.
Die Generation der über 80ig Jährigen ist noch geprägt von den Auswirkungen zweier
Weltkriege.
Deren Kinder wurde in die Zeit des wirtschaftlichen Aufschwungs geboren und rebellierte gegen die Alten. Diese 68er Jahre-Generation war geprägt von der Hippie-Zeit, Antikriegs-Demonstrationen und der “Freien Liebe”.
Mit zunehmender Technisierung und globaler Vernetzung durch das Internet ist die heutige Generation einer Flut von Informationen und Innovationen ausgesetzt, die die ältere Generation gar nicht mehr händeln kann.
Ich staune schon, dass mein Vater mit seinen über 80 Jahren seine Schwarz-Weiß-Fotografien und Farbdias abscannt, digital bearbeitet und katalogisiert – alles per Computer. Er dreht Videofilme und bearbeitet sie – etwas, womit ich mich noch nicht beschäftigt habe. Er versucht mit der neuen Zeit mitzugehen und beschäftigt sich mit den neuen Medien.  Das hält ihn jung und geistig fit. Das ist aber eher die Ausnahme in dieser Generation.
Jede Generation macht den Wandel der Zeiten durch: Forschen – Machen – Verstehen – Aushalten –  Dulden.
So oder ähnlich verläuft unser Leben in den einzelnen Phasen.
Wenn wir uns alle dessen bewusst sind, dass sich diese Veränderung in uns vollzieht, die
hervorgerufen werden durch die Änderungen der Bedingungen um uns herum – dann können wir diesen Wandel durch die Zeit nicht nur besser verstehen, sondern uns auf ihn einlassen.
Wir können das Rad der Zeit nicht anhalten oder zurückdrehen und hoffen, dass vergangene Zeiten wiederkommen. Wir können den Wandel der Zeit nur auf unsere ganz eigene Weise begleiten, voller Zuversicht und Neugier, voller Aufmerksamkeit und Interesse.
Alles Liebe
Evi  

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Archiv