Themen

Wunder-BAR: Die Ferienzeit beginnt

15-13  Wunder-BAR Ferienzeit 2

Nun ist er vorbei – der längste Tag des Jahres. Er hat sich mit der Sommersonnenwende am 21./22. Juni verabschiedet und war hier im Norden Berlins genau 16,84 Stunden am Himmel. Auch nach dem Sonnenuntergang war es noch lange hell.  Nach der nasskalten Woche hat dieser Sonntag dann doch noch seinem Namen Ehre gemacht. Die Temperaturen hätten gern noch etwas mehr über 20 Grad steigen können.

Wir haben diesen längsten Tag mit einem Gartenfest gefeiert und gar nicht bemerkt, wie spät es am Ende geworden ist.

Inzwischen blüht es überall, vor allem die Rosen haben nun ihren großen Auftritt. Als ob sie diese Zeit der langen Tage für ihr Blühen ausgesucht haben, damit ihre Schönheit lange bewundert werden kann  und sie ihren Duft anhaltend verströmen können.15-13  Wunder-BAR Ferienzeit

So sind die Rosen auch ein Zeichen für die wieder kürzer werdenden Tage. Die Halbzeit des Jahres ist um – Bergfest.

Heute ist der 27. Juni – Siebenschläfertag – so wie heute das Wetter ist, so soll es in den nächsten 7 Wochen sein.

Na – hoffentlich wird es noch ein bisschen besser, denn es ist zwar heute trocken und mit 24 Grad angenehme Temperaturen, aber kaum Sonne. Am Abend sollen sogar noch Gewitter kommen.

„Das Wetter am Siebenschläfertag sieben Wochen bleiben mag“ 

„Ist der Siebenschläfer nass, regnet’s ohne Unterlass“

Eine Menge der Wetterregeln entstand noch vor der Umstellung auf den Gregoriansichen Kalenders (1582) , so dass eigentlich der 7. Juli – also der 7.7. der ursprüngliche “Siebenschläfertag” wäre – was zudem viel besser zum Namen passt.

Also nehmen die Wetterexperten  das Wetter der 10 Tage zwischen 27.6 und 7.7. als Maßstab für die Sommeraussichten. Demnach soll eine Hitzewelle ab Mittwoch auf uns zurollen. Nun, so ist das Sommerwetter vielseitig – Wolken, Regen, Hitze – wir werden sehen.

Jetzt fängt die Urlaubszeit an, die Ferien beginnen nach und nach. Für die Schüler von Nordrhein-Westphalen haben dieses Wochenende die Sommerferien begonnen. In Bayern müssen sie noch bis zum 1. August warten.

Alle, die noch warten müssen, nehmen es am besten so, wie es kommt und genießen die Stunden nach der Arbeit oder das Wochenende – bei Regenwetter wird “gechillt” – einfach das Bester daraus machen.

Ich wünsche allen eine schöne Sommerzeit mit viel blauem Himmel, reichlich Sonnenschein und angenehmer Wärme auf der Haut.

 

Liebe Grüße

Evi

 

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Archiv