Themen

Winterfreuden

IMAG1039

Am Samstag war es endlich soweit, der erste richtige Wintertag mit Schnee.

Über Nacht hatte es geschneit, nicht viel, aber es verzauberte die Natur in eine wunderbare Winterlandschaft. Die Kinder holten die Schlitten hervor, was ein ziemlich mutiges Unterfangen war, denn so viel Schnee war es nun auch wieder nicht.

Ich hatte auch versucht einen Schneemann zu bauen, aber mehr als eine kleine Schneekugel kam nicht zusammen.

So blieb es dann nur bei einem ausgedehnten Winterspaziergang. Es war interessant die Spuren im Schnee zu beobachten, von Katzen, Hunden, und Vögeln.

Vor vier Tagen landeten noch ca. 50 Kraniche auf “unserem” Feld und verspeisten zum Abendbrot die zarten Triebe des Winterweizen, bevor sie nach einer halben Stunde weiterflogen. Auch die ersten Gansformationen habe ich am Himmel entdeckt und ganz die Hoffnung verloren, dass es noch einmal richtig Winter wird.

IMAG1046

Im Garten recken die Frühjahrsblüher ihre grünen Spitzen durch den Schnee und auch die Hornveilchen blühen,  seit ich sie im Herbst gepflanzt habe, unermüdlich.

 

IMAG1047_1

Rose im Winter

Nun hatten wir nur einen einzigen Wintertag mit Schnee, denn am Sonntag taute die ganze Pracht bei Plusgraden wieder. Ein paar Jungs versuchten den Schnee der zusammengeschobenen Schneehäufchen zu retten und beluden ihre Schubkarre damit und bauten sich eine kleine Minischneeburg. Es wäre ihnen zu gönnen, dass in ihrer Ferienwoche Frau Holle noch einmal kräftig die Betten schüttelt.

Ich möchte so gern mit meinem Enkel Schlitten fahren, einen Schneemann bauen und einen Schnee-Engel in den Schnee zaubern.

Während in anderen Regionen ein Schneechaos herrschte, Wintersportwettbewerbe wegen zu starkem Schneefall abgesagt wurden, warten wir hier immer noch auf richtigen Winter mit Schnee.

Letztendlich kommt es, wie es kommt und wir machen einfach das Beste daraus.

Sehr schön finde ich, dass die Tage jetzt wirklich sichtbar länger werden. Die kürzesten Tage bescherten uns nur 7 Stunden und 37 Minuten Tageslicht. Inzwischen sind es schon 9 Stunden und 8 Minuten. Das ist so gut für’s Gemüt.

Schauen wir mal, wie sich der Februar als Wintermonat präsentiert.

Alles Liebe!

 

Evi

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Archiv