Themen

Wunder – BAR : Muttertag

14-19 Teil - BAR

Heute – am zweiten Sonntag im Mai – ist wieder Muttertag. Ein Tag an dem vor allem die Kinder ihren Müttern DANKE sagen, für all das, was Mütter eben so tun, ohne ein DANKE zu erwarten.

Frauen sind wirklich Multitalente: sie gehen arbeiten, versorgen die Kinder, “schmeißen” den Haushalt und machen all das ganz selbstverständlich. Mütter wünschen sich oft – wenn auch heimlich – dass sie gern bei all den Alltagsarbeiten Hilfe und Unterstützung hätten, ohne dass sie immer wieder große Diskussionen darum führen müssen.  Dann machen sie es lieber allein.

Aber wir Mütter merken es schon, wenn wir rund um die Uhr tätig sind, unser “Akku” geht in den roten Bereich und wir sind abends fast immer müde und kaputt.

Wir freuen uns über die Blumen und kleinen Geschenke am Muttertag, aber noch mehr freuen wir uns darüber, wenn wir im Haushalt Unterstützung bekommen, wenn wir mal eine kleine Nackenmassage bekommen, ein paar Streicheleinheiten für die Seele und wenn wir mal unsere Beine hochlegen können. Es ist nicht viel, was wir uns wünschen – den Mülleimer runter bringen – die leeren Flaschen weg bringen – den Geschirrspüler ausräumen – die Blumen gießen – Staub wischen – alles Kleinigkeiten, die in der Summe aber viel Zeit in Anspruch nehmen. Vielleicht wird es deshalb nicht so ernst genommen – weil es “Kleinigkeiten” sind und eigentlich schnell gemacht sind.

Wir freuen uns auch über einen freundlichen, liebevollen Umgangston – das tut unserer Seele gut. Streitigkeiten und Diskussionen nerven uns.

Es wäre sehr schön, wenn wir nur ein bisschen der Aufmerksamkeit, die wir Mütter am heutigen Muttertag bekommen, mit in den Alltag nehmen könnten – jeden Tag ein bisschen. 

Es wäre eine Überlegung wert – vielleicht ein Zettel zu schenken, auf dem steht: ” Ich bringe selbstständig den Müll raus.” oder was immer ihr an “Kleinigkeiten” selbstständig übernehmen wollt – das wäre eine wirklich tolle Sache.

Liebe Grüße

Evi

 

 

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Archiv