Themen

Sicht-BAR: Fotografieren 3

P-Programm: Die Helligkeit mit ISO einstellen

Üben, üben, üben – das ist eigentlich das Wichtigste, um mit der Kamera “Eins” zu werden, ein Gefühl für die verschiedenen Einstellungen zu bekommen und raus aus dem “Automatik-Modus” zu kommen.

Ich habe mit dem P-Programm angefangen und damit “herum gespielt” – es ist das Programm, wo die Blendengröße und die Belichtungszeit sich automatisch einstellen, aber ich die ISO – also die Verstärkung der Helligkeitmanuell einstellen kann.

ISO 100 ist die Grund-Einstellung, die die beste Qualität bei der Schärfe eines Fotos liefert. Bei guten Lichtverhältnissen, wo man nur kurze Belichtungszeiten benötigt – ist das kein Thema. Es wird erst dann kritisch, wenn  ich aufgrund schlechterer Lichtverhältnisse in Bereiche komme, wo trotz größter Blende eine längere Belichtungszeiten benötige. Ich kann relativ lange Belichtungszeiten nur noch schlecht aus der Hand fotografieren ohne zu Verwackeln. Bei bewegten Objekten geht es eh nicht.

Mit jeder Erhöhung der ISO-Zahl erhöht sich auch das “Rauschen” – so nennt man das “Verschwimmen” der Schärfe der einzelnen Pixel. Bis ISO  1600  ist dieses Rauschen für den Normalbetrachter kaum zu sehen und man erzielt damit ein besseres Bild, als wenn es verwackelt.

Sind die Lichtverhältnisse schlecht, so erhalten wir durch die Erhöhung der ISO-Zahl ein deutlich besseres Bild. Vor allem in dunklen Räumen, in denen nicht geblitzt werden darf,  die Verwacklungsgefahr durch längere Belichtungszeiten zu groß wird –  ist das oft die beste Alternative.

Ich muss mich dann entscheiden, ob ich aufgrund der längeren Belichtungszeiten ein verwackeltes Bild in Kauf nehme, oder mit der ISO-Zahl hoch gehe und ein entsprechendes “Rauschen” akzeptiere.

Meine Erfahrung ist, dass verwackelte Bilder nicht verwendbar sind – ein wenig  “Rauschen” kaum auffällt und z. B. in Kirchen ein stärkeres Rauschen eine weichere Stimmung vermittelt.

Also einfach mal selber mit der eigenen Kamera “herumspielen”und selbst schauen, was die eigene Kamera bei den hohen ISO-Stufen kann – das ist am anschaulichsten.

 

Liebe Grüße

Evi

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Archiv