Themen

Leben im Rhythmus der Natur

Im Tierreich kann man beobachten, dass die Tiere, die sich langsam durchs Leben bewegen, ziemlich alt werden.

Eine Schildkröte bringt es auf 200 Jahre, ein Elefant auf 60 Jahre  – ein Löwe dagegen schafft maximal 20 Jahre.

Kaninchen und Ratten leben im Schnitt nicht länger als 5 bzw. 3 Jahre. Das emsige Treiben bringt ihnen nicht viel ein.

Auch uns Menschen bringt übereiltes Handeln, Ungeduld und Hast nicht unbedingt schneller ans Ziel – sondern verführt uns nur zu Fehlern und Oberflächlichkeit.

Müßiggang und Nichtstun macht auf Dauer träge und faul – ist also auch nicht die Lösung für ein langes Leben – also besser “Eile mit Weile” wie ein Sprichwort sagt.

Und so sollten wir genau den richtigen Lebensrhythmus für uns finden, bei dem wir uns wohl fühlen – fit und gelassen zugleich sind – und in unserer Mitte verweilen können.

Und diesen Lebensrhythmus kann nur jeder in sich selbst spüren, wenn er sozusagen seiner “inneren Uhr” folgt.

Kein Kampf, kein Krampf, kein Stress – genausowenig wie Stillstand, Einigeln und dauerhafter Rückzug – sondern ein Leben im eigenen Rhythmus mit dem Gefühl voller Kraft, Gelassenheit und Lebensfreude und im Einklang mit allem zu sein.

Am besten gelingt mir das, wenn ich draußen in der Natur bin – Tiere, Bäume, Pflanzen – sie leben diesen Rhythmus. Vor allem, wenn die Tage wieder kürzer werden ist es gut, wenn wir Luft und Licht im Freien tanken – Energie pur.

Alles Liebe

Evi

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Archiv