Themen

Karfreitag

Karfreitag ist der Todestag von Jesus Christus.

Die Leidensgeschichte ist bekannt: zum Tode verurteilt schleppt er das Kreuz durch die Straßen, um dann an diesem Kreuz am Nachmittag des Karfreitag seinen Tod zu finden.

Mit einem Dornenkranz auf seinem Haupt, barfüßig und nur mit einem Lendenschurz bekleidet geht er diesen Leidensweg stellvertretend für alle Menschen und nahm den Kreuzestod freiwillig auf sich.

Als Lamm Gottes nimmt er damit  das Opfer stellvertretend für alle auf sich.

Daher kommt auch der Brauch an Ostern – Osterlämmer zu backen.

Karfreitag ist ein strenger Fast- und Abstinenztag in der römisch-katholischen Kirche. Noch heute gilt daher die Tradition, jeden Freitag kein Fleisch zu essen.

Karfreitag ist ein stiller Feiertag, im Gedenken an den Tod von Jesus Christus.

An diesem Tag finden keine öffentlichen Veranstaltungen zur Unterhaltung statt – er ist ganz dem Gedenken gewidmet.

In Passionsprozessesionen wird in verschiedenen Regionen die Leidensgeschichte dargestellt.

hier: Passionsprozession in Stuttgart-Bad Cannstatt

 

 

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Archiv