Themen

Erreich-BAR: Ziele 2015

04-15 Erreich-BAR Ziele 2015*)

Auch in diesem Januar habe ich meine Ziele wieder für die einzelnen Bereiche aufgeschrieben.

1.      BERUF (UNG):   oder Tagesroutine (Haushalt, Administration, ….)

2.      FAMILIE: Partner, Kinder, Eltern, ….

3.      GESUNDHEIT: Bewegung, Ernährung, geistige Fitness

4.      FREIZEIT: Freunde, Hobby, Kultur, Bildung, Soziales

5.      PERSÖNLICHES WACHSTUM:  Talente, Begabung, ICH-Sein

Zuerst habe ich alle feststehenden Termine in den outlook-Kalender eingetragen. Als nächstes habe ich mit der Familie die Familien-Feier-Termine abgesprochen und an alle über outlook verschickt, damit sie die Termine gleich in ihrem Kalender haben .

Alle sonstigen Termine, die so anliegen wie z. B. AWU-Termine, Schadstoffmobiltermine, usw. habe ich mir aus dem Internet herausgesucht und ebenfalls rein in den outlook-Kalender. So kann ich meine “Ausmist-Aktionen” so planen, dass ich dann auch gleich alles umgehend entsorgen kann. Nichts ist blöder, als wenn die Aufräumaktion durch eine volle Mülltonne ins Stocken kommt.

Auch die jahreszeitlich abhängigen Termine für den Garten habe ich geplant  – angefangen vom Baum- und Heckenschnitt, über das Säen und ernten und das umsetzen des Komposthaufens. Dabei habe ich auch den Mondkalender zu Rate gezogen – denn dort gibt es auch viele tolle Tipps für Gärtner.

So füllt sich mein Kalender zunehmend.

Dieses Jahr möchte ich noch mehr auf meine Ernährung achten und hoffe auf eine gute Ernte im eigenen Garten. Dafür möchte ich auch Kartoffeln anpflanzen – den Acker dafür haben wir schon im Herbst vorbereitet. Das Beerenbeet haben wir ja auch schon im Herbst angelegt und im Frühjahr ist dann der Kräutergarten dran.

Ich freue mich schon darauf viel Zeit im Grünen zu verbringen, zu pflanzen, zu pflegen, zu ernten.

Freizeitaktiviäten richten sich dann nach den regionalen Angeboten, die ich der Presse entnehme und nach dem Wetter. Aber das Wichtigste ist, dass ich darauf Lust habe. Langeweile werde ich ganz sicher nicht haben, da mache ich mir keine Sorgen.

Ich bin gespannt, wie es in 11 Monaten aussieht, was dann alles im “Grünen Bereich” sein wird.

Für mich ist diese Ziele-Planung für das Jahr eine gute Hilfe, kein enges Korsett oder Zwang. Dadurch bleibe ich aufmerksam und achtsam und fokosiert auf meine Ziele, lasse mich weniger ablenken oder in “Nebenschauplätze” verstricken. Ich verschaffe mir dadurch auch immer wieder Erfolgserlebnisse, die mich dann weiter motivieren.

Einen Tipp werde ich auch in diesem Jahr wieder beherzigen: schnell ins Handeln kommen.

Es muss nicht immer alles 100%ig sein, bevor wir anfangen es umzusetzen. Es kommt oft immer noch was dazwischen oder es ändert sich etwas, wo wir dann eh reagieren müssen. Wenn wir schnell ins Handeln kommen, dann ‘kommt der Stein besser ins Rollen’. Diese Erfahrung habe ich im letzten Jahr gemacht.

Außerdem “verplempere” ich weniger  Zeit und Energie, habe mehr für mich und meine anderen Vorhaben. Dies ist mein Fazit vom vergangenen Jahr.

Ich freue mich auch auf dieses Jahr und alle Aktivitäten, die anstehen und bin gespannt, was es mir bringen wird.

 

Liebe Grüße

Evi

*) Heute Nacht hat es ca. 10 cm geschneit und der nasse Schnee klebt förmlich an allem und hat die Landschaft in eine wunderschöne weiße Welt verzaubert. Da hat sich der Januar noch einmal richtig winterlich in Schale geworfen und die Nachbarskinder bauen eifrig einen Schneemann.

 

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Archiv