Themen

Der Lauf der Zeit

Nun ist schon wieder Juli und die längsten Tage des Jahres – in Schweden der Midsommar- vorüber.

Von der Birke vor meinem Fenster fallen schon die ersten gelben Blätter – ein untrügliches Zeichen der Natur, dass die Tage wieder kürzer werden.

Dieser kleine Park, den ich von meinem Fenster aus sehe, zeigt mir die Veränderung der Natur während der Jahreszeiten.

Warte ich im Frühling sehnsüchtig auf das erste Grün, schenken mir die satt- grünen Blätterdächer im Sommer Schatten. Im Herbst leuchten die gelben Blätter der Birken beim Sonnenuntergang, wie tausend kleine Lämpchen in der Dämmerung , die in Gold getaucht sind. Im Winter schmücken sich die Bäume mitweißen,  eisigen Rauhreifpelzchen un. Die blattlosen Zweige wiegen sich im Wind, als ob sie die Welt um sich herum in den Schlaf wiegen wollen. Die wenigen Vögel, die im Winter bei uns bleiben – vor allem die Amseln – nutzen dann die warmen Sonnenstrahlen und sonnen sich auf den oberen Ästen der Bäume. Ihr Gesang ist dann sehr eintönig.

Das ist der Lauf der Zeit – den ich von meinem Fenster aus beobachte und der mich einerseits freudig und ein anderes Mal wehmütig stimmt.

Diesen Blick werde ich sehr vermissen, wenn ich im Herbst umziehe, er ist mir zu einer liebgewonnen Entspannung geworden.

Von meiner Couch aus kann ich ganz bequem diesen Blick genießen, das große bis zum Boden reichende Fenster gibt mir diesen Ausblick. Wehmut macht sich in mir breit und ich möchte diesen Ausblick am liebsten mitnehmen, sauge die Augenblicke -die so nie wieder kommen- auf und speichere sie in meiner Erinnerung ab.

Ein paar Fotos habe ich auch über die Jahreszeiten gemacht – für alle Fälle.

13-18 Der Lauf der Zeit

Der Lauf der Zeit – wir können die Zeit nicht aufhalten und es ist auch gut so.

Ich erfreue mich an den Augenblicken, die mir noch bleiben und freue mich auf die Zeit, die mir neue Augenblicke in einer anderen Umgebung schenkt.

Ich kann mit Veränderungen jetzt viel gelassener umgehen, schauen, was sie mir Neues bieten. Wehmut wird bleiben, ebenso wie die Erinnerungen an viele schöne Erlebnisse – und Neues wird kommen, meine Aufmerksamkeit und Neugier wecken.

So ist der Lauf der Zeit!

 

Liebe Grüße

 

Evi

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Archiv