Themen

April 2017

1. April – Samstag

9 bis 24 Grad, Sonne pur über den ganzen Tag

2. April – Sonntag

9 bis 18 Grad. sonnig – 8 h über den Tag verteilt

3. April – Montag

6 bis 11 Grad, bedeckt, aber trocken, deutliche Abkühlung nach dem sonnig-warmen Beginn

4. April – Dienstag

7 bis 12 Grad, bedeckt, kaum Sonne, die kühlere Phase hält an

5. April – Mittwoch

6 bis 14 Grad, 2 Stunden Sonne über den Tag verteilt, dennoch kühl und windig

6. April – Donnerstag

5 bis 13 Grad, Vormittags Sonne (7h)  leichter Nieselregen am Nachmittag, das lässt das Grün weiter sprießen.

Für mich ist der April der GRÜNE Monat, die Felder und Wiesen werden zunehmend mit einem saftig grünem Teppich überzogen, die kleinen Büsche und Sträucher treiben nun ihre grünen Blätter aus und nach und nach zieht sich das Grün auch in die oberen Etagen der Natur. Das GELB der Forsythien lacht uns nun aus allen Ecken an, ebenso die Osterglocken, die pünktlich zur Osterzeit erscheinen. Die Birke vor unserem Haus wird auch immer grüner und der Blütenstaub aus den Staubgefäßen ärgert wieder die Allergiker.

7. April – Freitag

6 bis 12 Grad, Nieselregen am Vormittag, kaum Sonne, aber Wind

8. April – Samstag

10 bis 14 Grad, Sonne und Wolken wechseln sich ab, windig

APRIL

Irgendwie befriedigt es mich nicht JEDEN Tag etwas zu schreiben, auch wenn mir nicht danach ist.

Dennoch bin ich, gerade bei meinen morgendlichen Spaziergängen im Wald, sehr achtsam und aufmerksam und ganz bei mir. Anfangs fiel es mir schwer mein “Gedankenkarusell” auszuschalten, aber inzwischen genieße ich das “nur so sein” und erlebe den Wandel der Natur ganz hautnah.

Das Zwitschern der Vögel entsprechend der Tageszeit haben die verschiedenen Arten ihre aktive Zeit. Ich merke das, wenn ich mal früher oder später als gewohnt los gehe, dass die Vogelgesänge dann unterschiedlich sind.

Ab Mitte April blühen die Obstbäume – zuerst die Pflaumen, Süßkirschen, später die Sauerkirschen und Ende April dann die Äpfel und Birnen. Dann schmücken sich die Bäume mit dieser Blütenpracht. Besonders schön finde ich die rosa Blüten der japanischen Zierkirschen, sie erscheinen mir wie eine rosarote Wolke,  wenn ich darunter stehe. Wenn sie dann die Blütenblätter verlieren – ist das wie im Märchen und ich liebe es mich darunter zu stellen und mich von  diesen rosaroten “Flocken” berieseln zu lassen.

April ist auch der Tulpen-Monat. Besonders in diesem Jahr blühten sie sehr üppig und lange, da die Temperaturen nicht so warm waren. Es war wirklich eine Pracht in allen Vorgärten standen sie wie eine Eins. Auch die Hyazinthen haben im April ihre Saison – sowohl die großen blau, weiß, rosa blühenden Hyazinthen, wie auch die kleinen blauen Traubenhyazinthen. Die überwinterten Primeln und die Himmelschlüsselblumen gesellen sich dazu.

Auch wenn der April überwiegend GRÜN ist, so beschert er uns auch mit einer Farbenvielfalt und Blütenpracht.

Archiv